Allgemeine Geschäftsbedingungen

Conny Lindner NLP-Ostsee-Institut

§1 Conny Lindner bietet eine auf die speziellen Anforderungen des Kunden zugeschnittene Konzeption an. Die Veranstaltungen dienen zur Erreichung von Lösungsansätzen bei spezifischen Problemstellungen und werden nach Maßgabe des Kunden geplant.

Geltungsbereich
Conny Lindner führt Maßnahmen im Bereich Ausbildung, Coaching, Beratungs- und Trainingsdienstleistungen und offene Veranstaltungen durch und erbringt sonstige Leistungen nach gesonderter individueller Vereinbarung.
Die Veranstaltungen werden von Conny Lindner beauftragten und entsprechend qualifizierten Trainern / Moderatoren und Beratern durchgeführt.

§2 Vertrag

Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung von Conny Lindner oder mit der Auftragserteilung an Conny Lindner gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen als angenommen. Sollten einzelne Teile davon unwirksam werden, gelten die anderen Teile dem Sinne nach weiter.

Ein Vertrag zwischen Kunden und Conny Lindner muss schriftlich durch die Erteilung eines Auftrags zustande kommen. Grundlage eines Vertrages zwischen Kunden und Conny Lindner ist der individuell konfigurierte Vorschlag und die auf Basis der Conny Lindner Leistungssätzen erstellte Kalkulation.
Für die Angebotserstellung inklusive Kalkulation entstehen dem Kunden keine Kosten.
Mit der Entgegennahme des schriftlichen Auftrages kommt zwischen dem Kunden und Conny Lindner ein Vertrag zustande.

Umfang, Form, Thematik und Ziel der Leistungen werden in dem jeweiligen Vertrag zwischen Auftraggeber und Conny Lindner im Einzelnen festgelegt.
Eine detaillierte Einzelbeurteilung von Teilnehmern widerspricht der Berufsethik freier Trainer und findet nicht statt.

Ausnahmen stellen eigens zu diesem Zweck entwickelte Veranstaltungen dar, wobei der Zweck für alle Teilnehmer transparent ist und ein Einverständnis aller Beteiligten voraus zu setzen ist, wie z.B. Auswahl-Assessment-Center, Bewerbungsgespräche oder Potenzial-Einschätzungen für Personalentwicklungsmaßnahmen.

Alle BeraterInnen, TrainerInnen und Coaches sind Conny Lindner vertraglich verpflichtet. Der Kunde ist nicht berechtigt, den Berater, Trainer oder Coach zur Übernahme von Aufträgen auf eigene Rechnung zu veranlassen.

Die im Auftrag unter „Leitung” angegebenen Personen sind als TrainerIn/Coach/BeraterIn vorgesehen. Änderungen sind vorbehalten, Ansprüche ergeben sich aus einer Änderung nicht.

§3 Honorare und Kosten

Der Kunde erhält nach Erbringung der vereinbarten Leistung durch Conny Lindner eine Rechnung über die zu entrichtenden Entgelte, in der die Lernmittelkosten enthalten sind. Der Rechnungsbetrag ist mit Erhalt der Rechnung ohne Abzug fällig.
Reise- und Spesen werden gesondert berechnet.

Reisekosten und Spesen werden vom Kunden erstattet. Dazu gehören Unterkunft, Verpflegung, und PKW Fahrtkosten in Höhe von € 0,50/km, ÖPNV nach Beleg.

§4 Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht und Verzug

1. Gegen Ansprüche von Conny Lindner kann der Kunde nur dann aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen, wenn die Gegenforderung unbestritten ist oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt; ein Zurückbehaltungsrecht kann er nur geltend machen, wenn es auf Ansprüchen aus dem selben Vertrag beruht.

2. Kommt der Kunde durch Erhalt einer Mahnung nach Fälligkeit oder ansonsten mit Ablauf von dreißig Tagen nach Zugang der Rechnung in Zahlungsverzug, so kann Conny Lindner Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz verlangen. Sollte nachweislich ein darüber hinausgehender Verzugsschaden entstanden sein, so kann dieser ebenfalls geltend gemacht werden. Falls eine Abbuchung vom Konto des Kunden per Lastschrifteinzug aufgrund mangelnder Deckung oder falsch angegebener Bankdaten nicht möglich sein sollte, hat der Kunde Conny Lindner die durch die Rückbelastung entstehenden Bankbearbeitungsgebühren zu erstatten.

§5 Anmeldung, Rechnungsstellung und Zahlung

Ausbildung
Die Reservierung der Seminarplätze erfolgt in der Reihenfolge der Zahlungseingänge.
Der Seminarpreis wird mit dem Erhalt der Rechnung fällig. Die Rechnung wird 5 Tage vor Seminarbeginn zugesandt.
Sagt Conny Lindner ein Seminar ab, erhalten Sie auf Wunsch den einbezahlten Betrag zurück oder können die Summe für eine andere Buchung verwenden. Weitere Ansprüche ergeben sich aus einer Absage nicht.
Bei den Seminaren und Lehrgängen ist eine Anwesenheit von mindestens 90% erforderlich, damit eine Teilnahmebestätigung ausgefolgt wird.
Aus nicht eigenem Verschulden versäumte Teile von Seminaren und Lehrgängen können zu einem späteren Zeitpunkt nach Maßgabe der Möglichkeiten kostenlos nachgeholt werden. Ein Rechtsanspruch auf Nachholung ergibt sich daraus nicht.

Coaching
Die Rechnung erfolgt monatlich durch Conny Lindner, zahlbar innerhalb von 10 Tagen nach
Rechnungserhalt. Der Kunde verpflichtet sich nicht zum Kauf einer bestimmten Anzahl von Einheiten. Der Coachingprozess kann vom Kunden jederzeit abgebrochen werden.
Die Coaches und alle involvierten Personen von Conny Lindner sind zur absoluten Diskretion über die Namen gecoachter Personen sowie den Inhalt der Coachings verpflichtet.
Da im Coaching keine Lösungskonzepte angeboten werden, übernehmen wederConny Lindner noch der ausführende Coach die Haftung für aus dem Coaching resultierende Handlungen des Kunden. Ein Erfolg des Coachings, das heißt, dass der Kunde auf jede Frage zufrieden stellende Antworten findet, kann in diesem Sinne nicht garantiert werden.
Es wird ein Dienstleistungsvertrag geschlossen, kein Werkvertrag.

Offene Seminare
Der Kunde erhält eine Teil- oder Gesamtrechnung gemäß der Zahlungsbedingungen der jeweiligen Seminarausschreibung. Die Seminargebühr ist spätestens 5 Tage vor Seminarbeginn ohne Abzug zur Zahlung fällig, bei späterer Anmeldung oder Rechnungsstellung sofort.
Der in der jeweiligen Seminarbeschreibung genannte Seminarpreis umfasst in der Regel die Teilnahmegebühr und alle Arbeitsunterlagen. Genaue Einzelheiten sind der jeweiligen Seminarausschreibung zu entnehmen.

Allgemein
Die Rechnungsstellung erfolgt nach der jeweiligen Maßnahme. Das in der Auftragserteilung festgelegte Honorar ist zahlbar innerhalb von 10 Tagen.
Nicht im Seminarpreis enthalten sind die Kosten für Übernachtung und Verpflegung, die der/die TeilnehmerIn bitte direkt mit dem Hotel verrechnet, sowie die Kosten für die An- und Abreise. Alle Leistungen gelten im Inland zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

§6 Stillschweigen

1. Über alle vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien sowie die Inhalte aller sich hieraus ergebenden Leistungen wird Stillschweigen vereinbart.

2. Alle Informationen über Kurse (auch mit Preisen) in den Prospekten bzw. der Website stellen kein rechtsverbindliches Angebot dar. Sie können jederzeit geändert werden.

3. Die Übertragung von Rechten und Pflichten des Kunden aus einem Vertrag bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung von Conny Lindner.

§7 Sachmängel

Für Ansprüche wegen Sachmängeln gelten die gesetzlichen Regelungen.

§8 Haftung

Jeder Teilnehmer erklärt mit Buchung ausdrücklich, dass er in der Lage ist, seine Teilnahme auf eigene Gefahr zu verantworten. Aus der Anwendung der bei Conny Lindner erworbenen Kenntnisse können keine Haftungsansprüche irgendwelcher Art geltend gemacht werden. Teilnehmer haften für durch sie verursachte Schäden selbst. Für die persönliche Ausrüstung oder (Wert-) Gegenstände der Teilnehmer kann keine Haftung übernommen werden. Den Anweisungen der Seminarleiter ist vor allem bei Outdoor – Seminaren unbedingt Folge zu leisten.

Trotz der hohen Ansprüche, die Conny Lindner an die Qualifikation der Referenten stellt, kann für die dargebrachten Inhalte und Methoden keine Haftung übernommen werden; es ist daher auch eine Rückzahlung oder Gutschrift der gesamten oder von Teilen der Teilnahmegebühr aus diesem Grund ausgeschlossen.

§9 Rücktritt durch den Kunden

Der Kunde kann jederzeit vor Beginn der Veranstaltung von dieser zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung. Diese muss schriftlich erfolgen. Durch den Rücktritt fallen Stornogebühren bis zu 100% des Veranstaltungspreises an. Die Höhe der Stornogebühren richtet sich danach wie kurzfristig die Veranstaltung vom Kunden abgesagt wurde.

So ergeben sich pauschal die folgenden Stornogebühren:
Der Seminarplatz ist verbindlich reserviert, sobald die Anmeldung vorliegt. Bei Rücktritt nach der Anmeldung erheben wir nach Eingang der schriftlichen Rücktrittserklärung folgende Gebühren: bis 30 Tage vor dem ersten Seminar: 25,00 Euro Bearbeitungsgebühr, bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn: 50 % der Gebühr für das Seminar, danach: die gesamte Gebühr des Seminars. Die Zahlung der halben oder vollen Seminargebühr entfällt, wenn der für Sie reservierte Platz bei allen Seminaren ggf. über die Warteliste oder durch einen von Ihnen benannten Ersatzteilnehmer neu besetzt werden kann. In diesem Fall entsteht lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 25,00 Euro. Bei Rücktritt nach Beginn der Weiterbildung erheben wir eine Ausfallgebühr von 50 % der noch ausstehenden Seminargebühren.
Bei Einzelstunden ist eine stornofreie Absage auch per Telefon bis 48 Stunden vor dem Termin möglich, danach werden 100% des Entgeltes berechnet.
Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch Conny Lindner wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen von Conny Lindner nicht zu vertretenden Umständen nicht eingehalten werden, ist Conny Lindner unter Ausschluss jeglicher Schadenersatzpflichten berechtigt, die Dienstleistungen an einem neu zu vereinbarenden Termin nachzuholen.

TeilnehmerInnenzahl
Zur effizienten Durchführung der Seminare und zur Einhaltung eines hohen Qualitätsstandards ist die Zahl der TeilnehmerInnen begrenzt.
Darüber hinaus weisen die Veranstalter darauf hin, dass seminarabhängig – im Einzelfall – die Durchführung des Seminars von dem Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl zu einem bestimmten Stichtag abhängig ist.

Ausfall
Conny Lindner ist berechtigt die Seminarveranstaltung aus wichtigem Grund – insbesondere bei Erkrankung der SeminarleiterIn oder zu geringer Teilnehmerzahl (weniger als sechs TN) gegen volle Erstattung bereits gezahlter Seminargebühren abzusagen.

§10 Sicherung der Leistungen

Seminarunterlagen
Soweit im Rahmen des Seminars Arbeitsmaterialien und/oder Software ausgehändigt werden, sind diese urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere des Nachdrucks und der Vervielfältigung, der Wiedergabe auf fotomechanischem oder ähnlichem Wege sowie der Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwertung Conny Lindner vorbehalten.

Der Auftraggeber anerkennt das Urheberrecht von Conny Lindner an den von ihr erstellten Arbeiten und Unterlagen etc.. Eine Vervielfältigung und/oder Verbreitung der vorgenannten Werke bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung von Conny Lindner. Ein Mitschnitt auf Ton- oder Videobändern ist nicht gestattet. Das von Conny Lindner vorbereitete Material kann vom Auftraggeber im Rahmen o.g. Bestimmungen eingesehen werden.

Der Auftraggeber sichert zu, dass den von ihm für die Durchführung des Auftrages zur Verfügung gestellten Werken Urheber- und/oder sonstige Rechte nicht entgegenstehen.

Der Auftraggeber informiert Conny Lindner vor und während der vereinbarten Maßnahmen über sämtliche Umstände, die für die Vorbereitung und Durchführung des Auftrages von Bedeutung sind. Eine verantwortliche Kontaktperson wird vom Auftraggeber benannt.

Sollen Teile einer Konzeption, die Durchführung des Auftrages vom Auftraggeber Dritten in Auftrag gegeben werden, ist Conny Lindner der Auftrag zur Koordinierung dieser Aufträge zu erteilen, um Übereinstimmungen mit den konzeptionellen und didaktischen Erfordernissen zu erzielen.

Sonstiges
Der/die TeilnehmerIn ist damit einverstanden, dass seine/ihre Daten vonConny Lindner elektronisch gespeichert werden und er/sie per Post, Fax oder E-Mail über weitere Veranstaltungen von Conny Lindner informiert wird. Der/die TeilnehmerIn kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen.

§11 Technologieerklärung

Conny Lindner sieht in der Scientology-Organisation eine Bedrohung für unsere Gesellschaft. Deswegen ist die folgende Erklärung Bestandteil dieser Geschäftsbedingungen; sie wurde auch von allen Trainern und Assistenten von Conny Lindner abgegeben. Conny Lindner erklärt, dass sie nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard (Gründer der Scientology-Organisation) arbeitet oder gearbeitet hat, dass sie nicht nach der Technologie von L. Ron Hubbard geschult wird bzw. keine Kurse und/oder Seminare bei der Scientology-Organisation besucht oder besucht hat, in denen nach der Technologie von L. Ron Hubbard gearbeitet wird.

§12 Erfüllungsort und Gerichtsstand

Der Gerichtsstand ist das Amtsgericht Eutin, Schleswig-Holstein